All about Azure – Nachlese zum Azure Saturday München

Am 17./18. Mai 2019 fand in München der Azure Saturday statt: ein tolles Community Event bei Microsoft mit über 400 Teilnehmern. Wieder mal ein echter Erfolg!

Zur Nachlese führen wir ein Interview mit Michael Starke, Principal Consultant Business Processes & Cloud Computing

Warum ist Azure für Devoteam Alegri ein besonderes Thema?
Azure ist einfach die Zukunft. Cloud Computing ermöglicht es, die Rechenzentren von Unternehmen vollständig zu virtualisieren. Es senkt die Kosten, weil ein Unternehmen sein Rechenzentrum nicht mit eigener Hardware unterhalten muss. Auch die Skalierbarkeit ist wesentlich einfacher, denn neue Server können in Azure sehr einfach erzeugt und daher schnell genutzt werden. Auch das Clustering kann einfacher gesteuert und quasi On Demand erweitert werden. Setzt man das Ganze wohl überlegt ein, dann spart es viele Kosten, senkt den administrativen Aufwand und macht das Unternehmen flexibler.

Auch wenn es Cloud Computing schon länger gibt: viele Unternehmen sind noch immer nicht in die Cloud gelangt. Das sehen wir als IT-Beratungsunternehmen ganz deutlich. Gerade für den Mittelstand bietet die Cloud deutliche Verbesserungen und Vereinfachungen. Aber es gibt natürlich noch Ressentiments. Und das liegt oft an der fehlenden Information. Das ist ganz normal bei einem (immer noch) relativ neuen Thema, denn die Cloud ist einer der großen Meilensteine in der Evolution der IT. Und solche entscheidenden Entwicklungen werden am Anfang immer auch mit Misstrauen betrachtet. Es ist etwas Neues. Etwas, bei dem wir unsere Denkweise ändern müssen, um den großen Vorteil zu sehen und zu nutzen. Und daran wollen wir als Devoteam Alegri mitarbeiten – von der Beratung zu IaaS / PaaS / SaaS, über die Konzeption von Cloudumgebungen bzw. Hybridszenarien und die Migration bis hin zum gelungenen Change Management.

Ein Weg, um das Bewusstsein für die Cloud zu öffnen ist dabei unser Devoteam Alegri Azure Self Service. Damit können wir den Unternehmen den Einstieg in Azure zum einen vereinfachen und zum anderen ihnen den Nutzen der Cloud transparenter machen.

Michael, Du bist Principal Consultant für Business Processes & Cloud Computing, bei Devoteam Alegri, was hast Du auf dem Azure Saturday vorgestellt?

Ich habe unser neues Produkt Azure Self Service präsentiert. Mit Azure Self Service wollen wir es Unternehmen deutlich erleichtern, in die Cloud zu gelangen. Dabei decken wir mit allen Modulen sehr viele Anforderungen ab. Da geht es zum Beispiel um das einfache zeitliche Steuern von virtuellen Maschinen wie Servern. Damit kann man die Kosten im Griff bekommen. Ein Server ist dann aktiv, wenn er genutzt wird. Außerhalb dieser Zeit verursacht er keine Kosten. Das ist in einer Non-Cloud Umgebung anders: Dort verursacht ein Server in jedem Fall Kosten und macht Arbeit. So kann man allein mit diesem Modul recht einfach und schnell ca 50% der Betriebskosten einsparen. Geld, das dann an anderer Stelle für neue Investitionen zur Verfügung steht. Zusätzlich mit dem Modul Kostenmanagement kann man die Kosten und vor allem die Einsparungen nahezu realtime verfolgen.

Aber es geht auch um die Steuerung und das Orchestrieren von Prozessen. So können die Geschäftsprozesse von Unternehmen in der Cloud einfach automatisiert und überwacht werden. Das ist sehr sicher und kommt dann vor allem zum Tragen, wenn ein Geschäftsprozess unternehmenskritisch ist. Ich denke da zum Beispiel an das komplexe Invoicing von Dienstleistern wie zum Beispiel in der Telekommunikation. Eine Rechnungserstellung muss sicher sein, damit Leistungen in Rechnung gestellt werden. Erfolgt dies nicht, dann betrifft dies die Umsätze eines Unternehmens, ohne die ein Unternehmen schließlich nicht existieren kann.

Beim Orchestrieren von Prozessen darf man auch SaaS nicht vergessen: Software as a Service kann mit Azure Self Service sehr einfach möglich werden. Die ganze Provisionierung und die Steuerung kann automatisiert werden.

Und zu guter Letzt sind viele Unternehmen an Industrie 4.0 und IoT interessiert. Mit Internet of Things werden im wahrsten Sinne Dinge zu Informationssendern, um die Steuerung und die Überwachung in Echtzeit zu ermöglichen. Das zum Beispiel wird bei Supply Chain und in der Logistik ein großer Vorteil sein: Wo ist das Transportsystem also zum Beispiel ein Schiff oder ein LKW? Wo befindet sich ein Container mit bestimmten Waren?

Wichtig bei Azure Self Service ist: Jeder Kund kann sich für ein Modul entscheiden und daher auch nur einen Teil der Vorteile nutzen. Azure Self Service ist also nicht nur für große Unternehmen interessant, sondern kann auch mittelständischen Unternehmen viele Benefits der Cloud bringen.

Wie war die Resonanz zu Azure Self Service auf dem Azure Saturday?
Sehr gut. Am Event waren vor allem Techniker vor Ort, daher ging die Diskussion natürlich in Richtung der technischen Möglichkeiten und weniger um die Möglichkeiten im Bereich Business. Das ist aber auch sehr wichtig. Denn Techniker haben eine andere Sichtweise auf die Themen, von denen beide Gesprächspartner profitieren können. Da ich selber ursprünglich tief aus der Technik komme, ist das für mich aber auch für den anderen Gesprächspartner immer wieder ein fruchtbarer Gedankenaustausch.

Und zum Schluss: wie fandest Du den Azure Saturday? Dein ganz persönliches Feedback…
Sehr gut. Der Azure Saturday war sehr gut organisiert. Dafür möchte ich an dieser Stelle auch nochmals meinen Dank an das Orga-Team aussprechen. Ein Vorteil des Events ist die Größe gewesen. Er ist zum einen in der Teilnehmerzahl beschränkt und auch die Ausstellerplätze sind limitiert. Das macht den Event zum einen übersichtlich und es gibt zum anderen mehr Möglichkeiten, mit den Gästen in Kontakt und in Diskussion zu kommen. So hat man mehr Zeit für die Menschen und für die Themen. Auch wenn ein Diskussionspartner einmal Kritik äußert, hat man mehr Zeit, darüber zu sprechen. Denn: Wenn Kritik berechtigt sein sollte, dann ist das etwas, mit dem wir alle immer wieder besser werden können. Kurzgesagt: Der Fokus aller Teilnehmer ist direkter und konzentrierter. Ich war begeistert und komme gerne jederzeit wieder.
Danke, Michael, für das Interview!

Kontaktieren Sie uns zu allen Fragen rund um Azure, Cloud und Digital Transformation. Devoteam Alegri ist langjähriger Microsoft Partner, berät schon seit Jahren zu Azure und Office 365 und 2019 im renommierten ISG Provider Lens „Microsoft Ecosystem“ als Leader ausgezeichnet worden.



X