Microsoft Windows 10 Evergreen. Wie das Devoteam Alegri Framework das Client & Application Management deutlich vereinfacht

An Windows 10 führt kein Weg vorbei, läuft doch der Support für Windows 7 am 14. Januar 2020 aus. Jetzt müssen Unternehmen reagieren, um noch rechtzeitig bis zum 14. Januar 2020 auf Windows 10 umzusteigen.

Denn ab diesem Zeitpunkt gibt es für Windows 7 i.d.R. keine Updates und Sicherheits-Patches mehr. Das kann zu einem ernsthaften Risiko werden: Ohne neue Updates bleiben Sicherheitslücken offen – was Hacker für sich nutzen können, um in das System einzudringen und beispielsweise Malware einzuschleusen.
Microsoft führt mit Windows 10 eine neue Release Strategie (“Evergreen“) ein, um neue Funktionen schneller anzubieten. Im März und September jeden Jahres liefert Microsoft aktuell neue Releases aus und begrenzt gleichzeitig die Supportdauer für jedes Release auf 18 Monate. Unternehmen müssen sich also auf eine kontinuierliche Release- und Update-Planung einstellen und die dazu notwendigen Prozesse etablieren. Diese Veränderung bedeutet für die Firmen, dass der laufende Betrieb von Windows 10 ein permanentes Update, Deployment und Roll-out erfordert.
Windows 10 Einflussfaktoren, die Ihre IT-Organisation tangieren:

  • Microsoft stellt Update Intervalle mit Windows 10 auf eine halbjährliche Frequenz um
  • Der Support für ein Windows 10 Release beträgt nur noch 18 Monate (mit Ausnahmen)
  • Eine Supportverlängerung ist i.d.R. nicht länger möglich
  • Anwendungsverantwortliche durchlaufen den Testprozess halbjährlich
  • Ressourcenengpässe im Betriebsumfeld müssen extern kompensiert werden
  • Zeitlicher Druck verursacht erhöht Probleme im Hypercare und Deployment Prozess

Speziell Enterprise Umgebungen mit einer großen Anzahl von Business Anwendungen und hoher Eigenentwicklungsquote stehen damit vor einer enormen Herausforderung. Neben der Sicherstellung der Lauffähigkeit der Anwendungslandschaft für jedes neue Client Release müssen vor allem Ressourcen im Client Engineering, Service Desk oder in der Projektkoordination zu Teilen parallel in verschiedenen Windows 10 Transformationsprojekten mitwirken. Ressourcenengpässe führen zudem zu einem erhöhten Einsatz von externen Dienstleistern und somit zu höheren Kosten.
Das Risiko, Arbeitsplätze auszurollen, bei denen Anwendungen noch nicht einwandfrei funktionieren, ist ein permanenter Druck, dem die IT-Organisation im Großkundenumfeld unter Windows 10 ausgesetzt ist. Die Gefahr, aus Security Perspektive den Compliance Status zu verlieren, stellt ein erhöhtes Risiko für viele Unternehmen dar.

Sie können unnötige Risiken, Kosten und Einführungsaufwendungen rechtzeitig vermeiden! Unsere Erfahrungen verdeutlichten, dass unzureichende oder zu spät angeforderte Informationen zu einem neuen Betriebssystem die Kosten solcher Projekte rasch in die Höhe treiben und Terminziele beeinträchtigen können.

Profitieren sie von unserer umfangreichen Expertise für Desktop Transformationsprojekte und laden sich gleich das Whitepaper „Windows 10 Evergreen: Client – und Application Management deutlich vereinfachen“ herunter, oder nehmen gleich direkt Kontakt mit uns auf.

 



X